Feb
08

Überfall auf eine Spielothek in Hamburg Heimfeld ging schief

Es war der beherzten Reaktion der Angestellten in einer Spielhalle in Heimfeld zu verdanken, dass nicht nur der geplante Raubüberfall für die Angestellte und den Betreiber der Spielothek in Hamburg glimpflich abgelaufen ist, sondern dass auch die beiden Täter noch vor Ort von der Polizei verhaftet werden konnten, ohne dass sie entsprechende Beute aus ihrem Überfall mitnehmen konnten.

Die Angestellte ließ sich nicht einschüchtern

Zuvor allerdings durchlitt die einzig im Betrieb verbliebene Angestellte am ersten Donnerstag im Februar 2017 Höllenqualen. Gegen 5 Uhr morgens betraten zwei 20 und 21 Jahre alte Männer die Spielothek an der Buxtehuder Straße und fielen über die 53jährige her. Sie schlugen auf sie ein, fesselten sie und verschlossen den Eingang zur Spielhalle. Allerdings konnte sich die Frau befreien und in einen Nebenraum flüchten. Dort rief sie dann die Polizei.

Polizisten verhandelten mit den Tätern

Diese kam auch sofort mit einem Großaufgebot mit 19 Streifenwagen zur Buxtehuder Straße und umstellte mit ihrem Fahrzeugen die Spielothek. Den beiden Männern blieb fortan keine Möglichkeit mehr, die Flucht zu ergreifen. Aber auch der Angestellten bleib dir Flucht verwehrt, weil die Eingangstür verschlossen war. Die Beamten konnten sich aber durch ein Fenster davon überzeugen, dass es ihr den Umständen entsprechend gut ging und dass sie sich von den Fesseln befreien konnte.

Durch eben dieses Fenster gelang es den Polizeibeamten aber auch, Kontakt mit den Tätern aufzunehmenn. Im Verlauf der Verhandlungen konnten die Männer zum Aufgeben bewegt werden. Sie verließen die Spielothek mit erhobenen Händen durch den Haupteingang und wurden festgenommen.

Nicht der erste Überfall

Noch am Donnerstag wurden sie dem Haftrichter vorgeführt, der auch entsprechend dem Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft für die beiden Männer anordnete. Die mutige Angestellte wurde von den herbeigerufenen Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Sie erlitt einen Schock. Der eilig herbeigerufene Chef der Spielothek, der 35jährige Markus A. zeigte sich angesichts der glimpflich verlaufenen Überfalls dennoch schockiert: „Es war für alle eine wirklich sehr beklemmende Situation. Wir alle stehen unter Schock.“ Zumal es nicht der erste Überall auf die Spielhalle in der Buxtehuder Straße gewesen ist. Bereits vor einigen Jahren war seine Spielstätte Zielscheibe eines kriminellen Raufüberfalls.

Quelle: Hamburger Morgenpost

Überfall auf eine Spielothek in Hamburg Heimfeld ging schief
Bewerten

Novoline – Top Online Spielos

SupergaminatorSuperGaminator
Neu & viele Online
Novoline Spiele

Stargames
Exklusiv alle Online
Novoline Automaten

QuasarGaming
Sehr viele Novoline
Spielautomaten im Netz

Merkur – Top Online Spielos

Sunmaker
Die besten Merkur
Spielautomaten im Netz

Sunnyplayer
Automaten von
Merkur online spielen

Stake7 Casino
Spiel- und Echtgeld
Merkur Automaten

Suchen

Spielgeld Spiele